Hintergrund

Globalisierungsbedingte interkulturelle Probleme in Konzerne erkennen, Kompetenzen steigern und Lösungen umsetzen.

jetzt beraten lassen

<

Wirtschaft, Finanzen, Tourismus, Gesundheit, Bekleidung, Wissenschaft, Kunst, Medien und vieles mehr ist seit Jahren internationalisiert. Die Globalisierung des Menschen und unterschiedlichster Kulturen ist der nächste Schritt und gewinnt zurzeit unter dem Aspekt des deutschen Fachkräftemangels immer rasanter an Relevanz. Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern zu beschäftigen, bietet dabei viele Vorteile und entwickelt sich für immer mehr Branchen zu einer unverzichtbaren Quelle um an qualifiziertes Personal zu gelangen.
Doch stellen interkulturell zusammengesetzte Belegschaften auch hohe Anforderungen an ein Unternehmen. Um diesen gerecht zu werden und vermeintliche Problemfelder von interkulturellen Teams in Stärken umzuwandeln, wurde das Projekt „Woanders ist es anders.?! – global.weiterdenken.“ gestartet.