<

In unserem Projekt arbeiten wir mit dem Begriff Global Mindset.

"Ein Global Mindset wird als die Fähigkeit definiert, unterschiedliche Kulturen zu verstehen und diese miteinander zu verbinden." (Hruby 2014: 2).

Kennen Sie Ihren Kulturquotienten?

Der „cultural quotient“ (CQ) beschreibt die Fähigkeit, im Alltag kulturelle Unterschiede wahrzunehmen, ihre Bedeutung zu verstehen, Parallelen zu ähnlichen Kulturbestandteilen zu finden, Brücken zwischen Kulturen zu bauen und mit Gelassenheit auf kulturelle Spannungen zu reagieren.

Genau wie der IQ kann auch der CQ geschult werden. Wie hoch der eigene CQ ist, hängt stark vom persönlichen kulturellen Selbstbild ab.

"So werden beispielsweise Menschen, die es geschafft haben, sich aus den Bestandteilen verschiedener Kulturen ein persönliches Mosaik zu gestalten, CCI (cross-culture individuals) genannt" (IDRG 2018)

Im Gegensatz zu mono- beziehungsweise multikulturellen Menschen ist cross-kulturellen Personen ein spielerischer Umgang mit kulturellen Unterschieden möglich. Sie sind flexibel und können ihr persönliches Mosaik bestimmten Situationen anpassen und stets verändern.

Laut IDRG (2018) steigert diese Fähigkeit

  • das Selbstbewusstsein,
  • die Selbstwirksamkeit,
  • die Kreativität,
  • die Teamfähigkeit,
  • die Krisenresistenz,
  • die Toleranz,
  • die Akzeptanz
  • und ganz allgemein die Resilienz.

Quellen:
Hruby, J. (2014). Global Mindsets. Überblick und Bedeutung für Unternehmen und Organisationen. Wiesbaden: Springer Gabler.
IDRG (2018). cross-cultural-individuals. Verfügbar unter: https://www.idrgculture.eu/cross-culture-individuals/ [03.09.2018].